Zuckr.com – Kaffee 2.0!

Zuckr.com, ein neues Projekt von Till Achinger, will es ermöglichen, dass man sich seinen individuellen Kaffe mixen kann. Also mymuesli, halt nur mit Kaffee.

Wir werden Kaffee herstellen und vertreiben. Richtig guten, frischen Kaffee. Mit ziemlich ausgefallenen Aromen. Mass customized vom Flavour über die Bohnensorten bis zum Label. Also gute alte Schule mit Produkt und so.

So der Betreiber selber. Zur Zeit kann man sich auf zuckr.com für die closed Beta anmelden, was ich auch mal getan habe, um nichts zu verpassen. Auch, wenn die Idee vielleicht bei mymuesli “abgeschaut” wurde, denke ich, dass es keine Kopie oder sonstiges ist.. Der Erfolg gibt Mymuesli halt Recht. Und da ist es klar, dass andere Leute das mit anderen Produkten ausprobieren wollen. Ich drücke Till auf jeden Fall fest die Daumen, dass er ähnlichen Erfolg hat wie die Jungs von mymuesli.

10 Gedanken zu „Zuckr.com – Kaffee 2.0!“

  1. Fragt sich, was als nächstes kommt. Interessant wäre eine Website, wo man sich sein eigenes Brot (mit allen Zutaten, z.B: bei Unverträglichkeit) zusammenstellen und danach backen lassen könnte. Nur dürfte der Transport nicht zu lange dauern…
    Ich denke, in diesem Bereich ist vieles möglich, ob sich damit aber wirklich (viel) Geld verdienen lässt, wird man sehen.

  2. Auch, wenn die Idee vielleicht bei mymuesli “abgeschaut” wurde, denke ich, dass es keine Kopie oder sonstiges ist..

    Du fokussierst dich viel zu sehr auf das “Web 2.0”. Es gibt alleine in Deutschland zahlreiche Anbieter, die mit unteschiedlichsten Kaffee-Variationen in Online-Shops aufwarten. Die Konkurrenz dürfte hier demnach eine ganz andere sein, als das bei MyMuesli der Fall ist.

  3. Muahahahaha, sorry, aber genau sowas sind Projekte, die die Welt nicht braucht. Hat sicher auch 600k VC bekommen, oder :D:D

    Ich bin mal grosskotzig uns sage den frühen Tod gegen Ende 2008 voraus.

    Grüssle Heiko
    p.s. der entsprechende Tagcloude-Tag wäre wohl “Geld verbrennen”

  4. Stimmt, das sind wirklich Dinge die schon da sind und jetzt als Web 2.0 verkauft werden. Ich habe auch über dieses Thema gebloggt und nicht gerade positiv *g*

Schreibe einen Kommentar