Newstube.de – SocialNews

Da ich mich ja zur Zeit durch verschiedenste SocialNews-Dienste wühle, ist mir nun auch mal Newstube aufgefallen, welches ein Projekt des Magazins PC Welt ist. Leider muss ich sagen, dass es eines von vielen ist. Es bietet keine Features, die mich zur absoluten Freude zwingen, das Design ist Müll, verlinkten Nachrichten “normal” .. ich weiß nicht, aber der Markt ist gesättigt. Wofür einen Trabbi kaufen, wenn man schon zwei Porsche hat?

Gemeint sind damit YiGG und SeoiGG. Und wer macht sich dann schon die Mühe, seinen Kram bei drei Portalen einzustellen, oder sich bei allen Portalen durch den verlinkten Content zu wühlen?

6 Gedanken zu „Newstube.de – SocialNews“

  1. Warum machen die sowas? Das ist ungefähr so als würde die c’t ein Protal zur Linkverwaltung á la del.icio.us bauen…

  2. Nunja, Newstube gibt es schon eine ganze Weile. Zu der Zeit gab es afaik noch kein Seoigg. Newstube konnte sich jedoch nicht durchsetzen und blieb zu lange in der Beta-Phase.

  3. Ich persönlich kann mich mit Diensten wie Yigg nicht wirklich anfreunden, da ich immer den Eindruck bekomme, die vermüllen mir nur meine Seite. Oder bekommt jemand von euch wirklich ansprechend Traffic von diesen Diensten?

  4. Hallo Yannick, nun so einfach wie Du die Sache darstellst ist es nun nicht gerade. SEOigg ist ein Digg-Clone für eine äußerst schmale Leserschaft (nämlich SEOs), Yigg ist in der doch recht überschaubaren Blogger-Szene gut aufgestellt. WebNews (bringt als einziges wirklich Traffic zu allgemeinen Themen) hast Du anscheinend ganz vergessen. NewsTube ist jetzt schon interessant.

    Du hast die Frage gestellt, warum sich PC Welt dieses Projekt leistet? Eine Antwort könnte sein: Sie möchten wissen, was ihre Leser bewegt.

  5. 2 oder 3 Startseiten-Stories bei Newstube haben mir letzte Woche über 100 Besucher gebracht. Das kommt zwar nicht an die 400 von Yigg (1 oder 2 Startseiten-Stories) oder die 1500 SEOigg (diverse Startseiten-Stories) ran, kann man für die 2 Minuten Arbeit die es macht die Storie einzustellen aber durchaus mitnehmen.

Schreibe einen Kommentar