Massenmail


Habe mir gedacht, dass ich mal kurz was zu meinem Missgeschick, welches keineswegs beabsichtigt war, sage und hoffe, dass wieder alles im Lot ist. Aus Fehlern lernt man bekanntlich am besten.

Mail.wav

Update: Bitte nicht mehr an alle antworten! Wenn, dann schickt´s nur an mich.

18 Gedanken zu “Massenmail”

  1. Bin ich ein Berufsnörgler? 🙂

    Wie im vergangenen Jahr möchte ich euch im Jahr 2008 immer aktuelle und informative Inhalte bieten.

    Wie genau passt dieser Blogeintrag dazu?
    Hättest doch einfach auch eine weitere Mail schkcken können und gut ist. Hmm 🙂

  2. Danke, ich habe – unabhängig von diesen Silvester-Antworten – bereits einiges an unverlangter Werbung zugesandt bekommen. Wahrscheinlich wirst du für diese Werbesendungen auch noch bezahlt, wundern würd´s mich nicht.

    Wäre der Glückwunsch etwas mehr als ein wenig origineller Einzeiler mit Rechtschreibfehler und Verlinkung zu Blogschrott.net gewesen, so wäre diese rechtlich bedenkliche Linkbait-Geschichte wohl weniger auffällig gewesen.

  3. Ich denke, dass ich mir sowas nicht bieten lassen muss. Das ganze war ein Versehen, ein Fehler, aus welchem ich gelernt habe. Es ist eine Frechheit, als anonymer Kommentator zu behaupten, man hätte mich dafür bezahlt.

  4. WoW, ich hab dutzende Mails von Leuten die ich garnicht kenne bekommen. Naja, ist ja nicht so schlimm.

    Frohes 2008!

  5. Anonymer Kommentator? Aufgrund dieser de facto fahrlässigen Veröffentlichung von persönlichen E-Mail Adressen darfst du dich schlichtweg nicht wundern, wenn Kommentatoren auf die Angabe ihrer korrekten Daten verzichten.

    Somit schließe ich mich schnuttensalat an und rate dir: Nächstes Mal bleiben lassen oder BCC anwenden.

  6. Erstmal dir auch ein Neues

    Nettes Eigenmarketing 😉 Da kann man dir unterstellen, dass es Absicht war 😀 oder lass den Alkohol weg, wenn du Ihn nicht verträgst 😉

  7. Jeder angeschriebene kommt dafür mind. einen Monat lang in den Blogroll. Das wäre doch mal eine handfeste Entschuldigung 🙂

  8. Wie? Was?

    Ich weiß gar nicht worum es geht.

    Schickst Du mir die E-Mail einfach nochmal?

    *Edited by Admin – Nicht zum Thema passende Werbelinks werden gelöscht, ok?

  9. Hallo!
    Vielen Dank für die ungewollten Beglückwünschungen für das neue Jahr! Wie ich gerade so sehe und auf verschiedensten Blogs lese, reagiere nicht nur ich allergisch auf diese Form von SPAM.
    Hiermit untersage ich Dir, lieber Yannik, nochmals ausdrücklich meine Mail-Adresse in irgend einer Form zu verwenden, insbesondere in einer eMail zu publizieren!!

    Es ist, denke ich, sogar recht unerheblich ob nun unter den zahlreichen Empfängern ein Spammer sitzt. Die Mail kann ja theoretisch jeder abfangen und auslesen – bei einer Mail mit über 200 Adressen im CC ist das ein gefundenes Fressen für jeden Spambot!!

    Vielleicht sollte ich auf meiner Website noch ein kleines Script installieren, welches Dich stündlich per eMail daran erinnert, wie lange es bis zum nächsten Silvester noch ist? Ist ja nur eine Idee 😉

Schreibe einen Kommentar