5 Tipps für Social Media Optimization

Gestern bloggte ich einen Artikel zum Thema Social Media Optimization und nun möchte ich noch einmal kurz auf das Thema eingehen – ich möchte versuchen, euch ein paar nützliche Tipps zu geben, was die Arbeit mit Social Medias betrifft. Natürlich könnt ihr via Comment gerne weitere Punkte hinzufügen, wenn ihr sie wichtig findet.

Uhrzeiten beachten
Das gilt vor allem für alle deutschsprachigen User, die Storys auf Digg.com einstellen wollen, aber natürlich auch für Dienste wie Yigg.de – die Uhrzeit ist ein wichtiger Faktor in der Optimierung. Ich denke es ist logisch, dass es am besten ist, wenn man die Storys am frühen morgen einstellt. Ca. um diese Uhrzeit. Viele Blogger nehmen sich nun nämlich schon mal Social Medias vor, um sie nach coolen Storys zu durchstöbern, über welche sie bloggen könnten. Eine am Abend eingestellte Story ist wohl eher suboptimal.

Aktivität in der Community
Wer auch sonst eifrig an der Community beteiligt ist und beispielsweise oft kommentiert und Storys anderer Leute bewertet hat meist viele Freunde, die im Optimalfall die Storys von einem bewerten.

Gehe auf Kommentare ein
Die Kommentarfunktion bei Social Medias ist sehr wichtig. Wenn man die Zeit hat, sollte man auf jeden Fall versuchen, mit den Usern zu diskutieren; oder man bedankt sich einfach nur für die netten Worte, was weiß ich. Wenn der User sieht “Aha, da ist wer, der hier nicht nur alles reinstellt, sondern auch kommentiert!”, ist das sehr gut.

Knackige Überschrift
Die

11 Gedanken zu „5 Tipps für Social Media Optimization“

  1. Sehr gute Tipps finde ich, also solche Tipps sind bei mir wirklich gern gesehen und hoffe das zu allen Arten so etwas kommt, denn dadurch kann man sich etwas aussuchen was ich gut finde für meine Seite und was nicht und somit kann man eine Gute Liste und eine Black Liste machen, mit den dingen die man auf seinem Blog anwendet.

  2. Erstmal danke für deine Tipps, auch wenn ich eher wenig mit SMO zu tun habe, aber vielleicht werde ich auch bald ein paar Artikel bei Yigg einstellen.
    Kann dir mit der Überschrift auch nur recht geben, viele lesen nicht mehr als diese.

    Gruß,
    Roman

  3. SInd zwar eigentlich klar Tipps die man wissen sollte (meine das jetzte Nicht so”oh MR. Allwissend ist hier”), nein so , nicht, aber dennoch obwohl es bekannte Anhaltspunkte sind, sind diese sehr hilfreich gerade für Anfänger die “Social Media”-Bereich neu sind.

    Punkto “Bilder” haste vergessen, das Auge isst mit! Nicht nur der Titel^^

  4. Yannick, es tut mir echt leid, aber ich muss dir jetzt einfach mal was sagen, sieh es als konstrucktive Kritik:

    Deine Beiträge, in denen du Tipps gibst, sind immer so einfach aufgebaut. Weißt du was ich meine? Wie bei einem Wahrsager; so ungenau. Bei den Tipps zu “Ein erfolgreicher Blog” oder “Ein geldbringender Blog” heißt es immer, dass man an sich glauben muss. das müsste doch jedem klar sein. Was du hier immer an Tipps bringst ist nichts neues.

    Früher in der Schulzeit hat mein Sportlehrer uns immer beim Thema “Basketball” Arbeitsblätter mit Theorie Lehrnstoff gegeben. Auf denen stand dann z.B. unter “Verteidigung”.

    “Es gibt mehrere Möglichkeiten zur Verteidigung des Krobs. 1. Dem Gegenspieler den Ball aus der Hand schlagen. 2. …”

    Wer brauch sowas. Denk bitte ein bisschen besser nach und schreib nicht das erst beste was dir einfällt. So nimmt auch die Qualität in diesem Blog auch wieder zu!

    Heinrich

Schreibe einen Kommentar