S. Kemter vs. Rene Kriest vs. Tadeusz S.

Es ist traurig, sehr traurig sogar, wenn man sieht, wie sich Teile der Blogosphäre selbst zerfleischen, beleidigen und aneinander schlecht machen. Zwei von den drei Leuten, welche ich in der Überschrift genannt habe, sind mir etwas besser bekannt, als der ominöse Dritte, S. Kemter

Kemter, welcher wie Tadeusz und Rene ein User bei Yigg ist, kritisierte Rene schon lange auf eine Art und Weise, die sicherlich nicht dem entspricht, was man feine englische Art nennt. Das Fass kochte jedoch über, als Rene einen zweifelhaften Artikel über htacess schrieb, welcher einige Fehler enthielt. Darauf machten ihn einige Leser aufmerksam, wobei S. es vorzog, einen extra Artikel mit der Überschrift “Probloggerworld ist einfach nur doof” zu schreiben.

Ganz davon abgesehen, dass es wirklich falsch war, was Rene da gebloggt hat, ist es nicht schön, wenn man wie im Kindergarten reagiert und den anderen als “doof” tituliert. Ich will hier nicht den Moralapostel spielen, die Rolle steht mir einfach nicht. Aber hier hat man klar gesehen, mit wie vielen Emotionen S. an die Sache rangeht. Der Artikel war, so denke ich, lediglich der große Knall, auf welchen S. immer gewartet hatte, damit er Rene eins auswischen kann.

Eine größere Konversation auf Yigg war die Folge, insgesamt 78 Kommentare sammelten sich an! Und da ich in diesem Fall zum größten Teil unparteiisch berichte und keinen von den Dreien in Schutz nehmen will, muss ich sagen, dass auch Tadeusz und Rene Fehler gemacht haben, welche man ihnen ankreiden kann.

Rene z.b. moderierte Kommentare weg, die offensichtlich völlig okay waren, keine Beleidigungen oder sonstiges enthielten. Bei Kommentaren, wo es deutlich unter die Gürtelline geht, kann ich es ja noch verstehen. Der Artikel, wie man mit Kritik umgeht, sollte hier vielleicht noch mal von Rene selbst gelesen werden.

Tadeusz leistete sich jedoch einen viel größeren Schnitzer, als er S. mit Nazis verglich. Das war, so nett Tadeusz sonst auch immer ist, ein Fehler, ganz klar. Diese Textstellen wurden vom Yigg Team auch sofort entfernt.

Nicht, das ihr mich falsch versteht – ich habe nichts gegen euch – aber jeder macht mal Fehler, manchmal kleine, manchmal große. Das ist menschlich, aber dann sollte man auch dazu stehen.

Ich hätte mir ja wirklich gewünscht, dass es mit dem Streit jetzt vorerst vorbei sei, doch S. macht munter weiter, klammert sich an jede Lapalie, nur, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. Mit sachlicher Kritik hat das nichts mehr zu tun, dass ist wildes Herumgeballer. Diesen Fehler habe ich früher auch einmal gemacht, in meinen Anfängen. Gut, ich weiß nicht, wie lange er schon bloggt, aber sowas ist einfach nur scheiße.

Im Endeffekt hat jeder Mitschuld. Alle drei haben dazu beigetragen, dass das Fass explodiert ist – eventuell gibt es ja mal eine Aussprache und Entschuldigungen von allen Seiten, damit das leidige Thema vom Tisch ist. Wir befinden uns doch im Social Web. Oder?