Langeweile? 5 schnelle Pflegetipps für Deinen Blog!

Was macht man, wenn man mal ein paar Minuten Zeit hat, die nicht verplant ist. In welcher man niemanden anrufen muss, nichts schreiben muss und keine Mail beantworten ist. Hier findet ihr 10 Tipps, die ihr anwenden könnt, wenn Euch gerade langweilig ist und ihr Euch trotzdem um Euer Blog kümmern wollt.

1.) Mache ein Backup!
Das ist das etwas, was ich täglich mache. Wer regelmäßig ein Backup erstellt, ist immer auf der sicheren Seite. Wenn Du also gerade nichts anderes machst, mache ein Backup von deinem Blog! Diese Option findest Du unter “Verwalten”, “Backup” – jedenfalls ist es bei mir so.

2.) Schnitzer im Design beseitigen!
Manchmal wird man auf kleine Schönheitsfehler aufmerksam gemacht, die man beseitigen soll. Gute Sache für die Beschäftigung zwischendurch, vorrausgesetzt man versteht was davon. Das ist nicht bei jedem der Fall, z.b. bei mir nicht.

3.) AdSense-Werbung optimieren!
Optimiere deine Adsense-Anzeigen, in dem Du schaust, welche Werbeblöcke etwas bringen und welche nicht. Denn manchmal wird es den Lesern zuviel, was man natürlich nicht so gerne hört. Durch Channels lässt sich leicht nachvollziehen, was Geld in die Kassen bringt und was nicht. Ich empfehle jedoch eine Testphase von mehreren Tagen für jedes Werbemittel, dass ihr einsetzt.

4.) Plant für die Zukunft!
Schreibt ein paar Ideen auf, welche Ihr in der nächsten Zeit mit Eurem Blog umsetzen wollt. Egal, ob Artikelideen, oder sonstige Sachen, die Euern Blog betreffen. Oft helfen Mind Maps bei solchen Dingen!

5.) Durchstöber Dein Archiv!
Und guck, was Deinen Lesern am meisten gefallen hat, damit Du eine ungefähre Richtung erkennst, in welche Du in der Zukunft gehen kannst. Orientieren würde ich mich nicht unbedingt nach Backlinks, die der Artikel bekommen hat, sondern an den Kommentaren, die die Leser abgeliefert haben.

11 Gedanken zu „Langeweile? 5 schnelle Pflegetipps für Deinen Blog!“

  1. Hm, ich habe eine Frage zu deiner Backup-Funktion. Du erstellst die Backups also im Wordpress-ACP, dort gibt es den entsprechenden Eintrag bei mir allerdings nicht. Wie erstellst du die Backups denn, online auf dem Server oder lädst du sie runter?

  2. Ja da ist ein Plugin notwendig. Die aktuelle Version von WP-DB-Backup bietet sogar Cronjob Funktionalität. Darüber hinaus lassen sich darüber auch, wenn man es denn möchte, alle anderen Datenbanktabellen von anderen Scripten mit auswählen.

    Ein komplettes DB Update über Wordpress also.

  3. Bis auf Punkt 3 (3.) AdSense-Werbung optimieren!) mach ich das genauso wenn ich mal wieder nichts zu tun hab. Werbung hab ich derzeit nicht eingeblendet.

    Zu Punkt 4: Ja eine Mind Map, oder etwas Brainstorming hilft da schon..;)

  4. Was auch oft sehr nützlich ist: Sucht im Web nach neuen Wordpresshacks & Exploits und schützt euren Blog aktiv gegen “Feinde”

Schreibe einen Kommentar