Geld verdienen mit Overblog.de!

Overblog ist eine Plattform, die in den letzten Jahren vor allem in Frankreich für Furore gesorgt hat. Nun ist der Dienst auch in Deutschland erhältlich. Overblog selbst ist ein weiterer Hoster für kostenlose Blogs. Nach einer schnellen Registrierung kann man sich seinen eigenen Blog erstellen – ein paar brauchbare Templates sind auch dabei.

Das, was Overblog von anderen Hostern abhebt ist, dass man auf Overblog auch Geld mit seinem Blog verdienen kann. Dazu eine kleine Erläuterung: Es gibt einen Algorithmus, welcher den Blogs einen Blogrank zuweist. Dieser Blogrank beginnt bei 1 und endet bei 100. In die Bewertung des Blogs fließen Dinge wie Aktivität des Bloggers etc. ein. Ab einem Blogrank von ca. 60 kann man einstellen, ob auf dem Blog Werbung eingebunden werden soll.

Das kann in Form von Bannern oder Text-Links geschehen, wobei Sie selbst bestimmen, in welchem Format und an welcher Stelle in Ihrem Blog Werbung angezeigt wird.

Leider weiß ich jetzt auf die schnelle nicht, wie viel Geld Overblog davon für sich behält. Werde da aber noch mal gucken, ob ich zu dem Thema was finde. Fakt ist aber, dass dies eine für Anfänger geeignete Lösung ist, mit dem bloggen zu beginnen. Besser ist es natürlich, wenn man seinen Blog selber hostet und alle Möglichkeiten offen hat.

Kommentare

  1. Kleiner Vertipper.
    “eingebindet” => “eingebunden”

  2. Danke dir.

  3. Eine interessante Sache. Allerdings muß ich dir recht geben und wiederhole das nocheinmal: Mehr Geld kann man sicher verdienen, wenn man seinen blog selbst hostet (bzw. über ein eigenes Webhostingpaket) und dann z.B. Adsense einbindet.

  4. Ja selbst ist der Mann – jedoch muss man dann auch die Hostingkosten bezahlen 😉

  5. Aber wenn man nicht selber hosten möchte kann man ja auch zu Google Blogspot gehen. Da kann man von Anfang an durch Adsense was verdienen, egal wie klein der Blog ist. Ich seh bei Overblog da noch keinen Vorteil.

  6. Die Blogs von overblog gefallen mir persönlich überhaupt nicht, hier hat man wirklich ehr wenig persönlichen Spielraum.
    Besser finde ich da die gehosteten Blogs von SEOmetrie.
    Mein Blog ist auch gehostet und ich hab freie Hand über Links, Texte etc. Also fast mein eigener.

  7. Es gibt schon mehrer Bloghoster bei denen man auch Werbung einbinden kann (z.B. Blogger.com). Und Overblog hat bei mir schon durch Werbekommentare verschissen :p

  8. Hallo Yanick, bei Overblog bestimmt der Blog Rank wieviel des erzielten Umsatzes an den Blogger ausgeschüttet wird . Das ist auch der Grund, weshalb die Werbepartnerschaft derzeit erst ab einem Blog Rank von mind. 60 angeboten wird. In diesem Fall würde der Blogger also 60% bekommen. Bei einem Blog Rank von 85 eben 85%. Finde ich fair, oder?

    Hallo Kurzreporter, wir haben kurz vor Weihnachten bei Overblog den gesamten Admin Bereich überarbeitet und gelauncht. In diesem Stil werden auch neue Templates für die Blogs folgen. Wir wissen, dass wir hier noch nachlegen müssen. Dennoch hat aber jeder die Möglichkeit alle Templates selbst zu bearbeiten indem die CSS Stylesheets bearbeitet werden. Sicherlich ist das nur für due geübteren eine Option – geht aber und bietet damit vollkommenen Freiheit für Deinen Blog!

    Hallo Malte, schade wenn Du meinen Beitrag in Deinem Blog zum Thema “Geld verdienen mit Blogs” als Werbung empfunden hast und Overblog damit bei Dir “verschissen” hat. Ich denke aber, dass im Zusammenhang mit diesem Thema Overblog schon genannt werden kann, denn eine vergleichbare Lösung für den nicht-profi Blogger gibt es derzeit nicht. Overblog ist für Blogger eine echte Allternative zu AdSense. Nach unseren Erfahrungen funktioniert AdSense für Blogs nähmlich nicht wirklich gut um einerseits Geld zu verdienen und zum anderen um den Leser auf dem Blog zu halten. Deswegen bieten wir vorrangig grafische Werbung (Banner) and und vergüten den Blogger auf TKP-Basis. Vielleicht schaust Du es Dir nochmal an und kommst doch noch zu einem anderen Urteil.

  9. Hallo und guten Tag,

    ich bin absoluter Anfänger und habe mich da mal umgeschaut. Nun frage ich mich: wenn bloggen für Anfänger attraktiv sein soll, weshalb verzichtet man da nicht auf dieses Fach-Chinesisch, mit dem nur Profi-Blogger etwas anfangen können?

    Und da taucht natürlich auch schon die nächste Frage auf: ob nun 60 % oder 80 %, ist es nicht interessanter zu wissen, wieviel 100 % sind? – Dann könnte sich ein Anfänger zumindest mal ausrechnen, wieviel in Euro ausgedrückt dann eben diese 60 % sind:-)

    Übrigens habe ich auf overblog nichts davon gelesen, dass dies erst ab 6 % ranking los geht. Wäre doch vielleicht fair, gleich darauf hin zu weisen, sich doch bitteschön erstmal die Finger wund zu schreiben.

  10. Auch sollte man vielleicht darauf hinweisen, dass die 60 % kaum erreicht werden. Jedenfall sagen dies die Erfahrungsberichte im Netz.

  11. Also ich habe für das Erreichen des 60er Blogranks ca. 2 Wochen gebraucht – nicht wirklich lang. Wobei ich zugeben muss, dass wir auf unserem Blog schon einen recht hohen Output haben. Scheint mir aber dennoch kein Ding der Unmöglichkeit.

    Just my 2 Cent

  12. Hallo Rolf, wir haben bereits etliche Blogs mit einem Blogrank von größer 60. Wir haben auch Blogger die diese Schwelle innerhalb von 1-2 Wochen geschafft haben. Auch ein BR von größer 70 wurde innerhlab von nur vier Wochen geschafft. Im schnitt würde ich sagen braucht ein engagierter Blogger 3-6 Wochen für einen BR größer 60.

    Vorausssetzung ist aber, dass der Blogger aktiv bloggt. Und da schliesst sich der Kreis. Wer nicht aktiv, also regelmäßig bloggt, sich verlinkt, kommentiert etc. der bloggt vermutlich nicht mit der Absicht mit seinem Blog Geld zu verdienen. Das ist auch ok, wenn mit Overblog kann jeder machen was er will – und wer nur gelegentlich mal ein paar Party- oder Urlaubsfotos einstellt um diese seinen Freunden zu zeigen der wird sicherlich nicht annehmen dass er damit Geld verdienen wird. Diese Frage muss sich aber jeder selbst beantworten. Dein Blog bei Overblog ist deswegen von Haus aus werbefrei und kostenlos!

    Der Blogger muss sich also schon vorher die Frage stellen mit welcher Motivation er das bloggen beginnt. Trotz Internet und Web 2.0 fallen auch hier die Trauben nicht vom Himmel und nieman wird reich nur durch das reine Anlegen eines Blogs. Hier muss schon etwas Zeit und Musse aufgebracht werden. Wer das aber verstanden hat und bereit ist sein Hobby etwas intensiver zu betreiben, der kann mittelfristig durchaus mit Overblog Geld verdienen. Ein schönes Beispiel hierfür ist der Hip-Hop Blog “Headspins” von Thomas.

    Die Franzosen haben uns das seit 3 Jahrenvorgemacht. Spitzenblogger verdienen hier bei Overblog 1.000 Euro und mehr pro Monat. Eine Auswahl dieser Blogs haben wir vor ein paar Tagen im Overblog Blog vorgestellt. Für den kurzfristigen Reichtum empfehle ich dann doch eher Lotto spielen. 😉

  13. Wenn ich schon gerade hier bin … Yannick, was macht eigentlich Dein Web 2.0 Blog bei Overblog?

  14. reimund meint:

    ein monat blog rank 60-70
    verdienst 30 cent
    auszahlung ab 50 euro

  15. Marlies meint:

    Ich hab auch ein Blog bei overblog, den ich aber nun nicht mehr brauche. Deshalb würde ich ihn eigentlich gern löschen. Aber genau diese Funktion fehlt bei overblog. Das finde ich richtig daneben! Zumal auf Anfragen und Bitten von mir, mein Blog zu löschen, keinerlei Antworten kommen. Das ist sehr ärgerlich!

  16. Marlies meint:

    Hat sich erledigt. Blog ist nun entfernt. 😉

  17. Marlies meint:

    Habe mich geirrt – Blog ist immer noch nicht gelöscht! 🙁

  18. diebadeente meint:

    Da sind einige Funktionen bei overblog, die entweder nicht existieren oder bedenklich sind. So zum Beispiel die Möglichkeit, Beiträge rückzudatieren.

  19. Einige Kommentare würden hier gar nicht stehen, wenn viele einfach mal gezielt nach den Funktionen suchen würden. Das Löschen eines Blogs sowie das Rückdatieren von Beiträgen ist beides Möglich!

    Meine Frage hier ist eigentlich, wieso kann man bei Overblog keine Google Werbung schalten?

    Gruß
    Peter

  20. Joachim Blume meint:

    Bei Overblog einen Blog einrichten, mit dem man Geld vedient? Praktisch unmöglich. Der dazu erforderliche Blog- Rank ist mit 60 so hoch gewählt, dass nahezu kein Blogger, keine Bloggerin ihn jemals erreichen wird. Die grössten Chancen bestehen noch mit Bolgs, die sich mit den Themen “Girly”, Fashion”, “Beauty” , “Barby live” oder ähnlich primitiven Themen beschäftigen. Für alle Anderen: Dabei sein ist wohl alles.

  21. Rainer Volkhofen meint:

    Habe gestern meine beiden Blogs gelöscht. Es wurden zwar ein paar Änderungen durchgeführt; aber nun könne man Overblog in Deutschland ganz vergessen ! Keine andere Zahlweise außer Kreditkarte. Geld verdienen ginge nur mit Premium. Dann ist vieles auf Französisch eingestellt, was ich nicht verstehe. Dann sieht man nicht, wieviel Speicherplatz ich inzwischen verbraucht habe. Da muß sich noch viel ändern !

Deine Meinung ist uns wichtig

*

css.php