Geld verdienen mit Blogads

Was wird nicht so alles über das Geld verdienen im Internet geschrieben. Und im Speziellen übers Geld verdienen mit Blogs. Es wird viel versprochen, aber am Ende ist die Enttäuschung oft groß. Meiner anfänglichen Begeisterung für Google AdSense folgte schnell die Ernüchterung, nicht jedes Thema lässt gleich die Euros sprudeln und der Erfolg korreliert stark mit der Aggressivität der Werbeplatzierung. Nur wer bereit ist seine Leser (für Geld zu verkaufen) mit Werbung zu malträtieren, der macht seinen Schnitt.

Da finde ich derzeit die von Blogads gebotene Möglichkeit sehr viel angenehmer. Blogads erlaubt es einem, Werbeflächen anzulegen und zu vermarkten. Den Preis pro Werbefläche & Format kann man selbst vorgeben – Angebot & Nachfrage regeln dann den Rest. Aktuell wirbt hier Linkspin für Linkräder und Snap.at für Expired Domains. Zugegebenermaßen etwas seolastig, die SEO-Branche schmeißt momentan ordentlich mit Geld / Werbung um sich, aber wenn sich die Entwicklung so fortsetzt, dann könnte Blogads auch in anderen Themenbereichen bald zu einer echten Werbe-Alternative werden.

4 Gedanken zu “Geld verdienen mit Blogads”

  1. Ich bin durch Zufall auf Blogads gestoßen und hatte ein wenig recherchiert, ob der Anbieter auch seriös ist. Scheint wohl so. Ich habe heute mal Blogads in meinem Blog integriert und teste das mal, was da so raus springt. Danke für deinen Artikel.

  2. Ich biete meine Werbeflächen jetzt auch schon seit ein paar Monaten über Blogads an. Der Marktplatz ist gut gemacht und macht mittlerweile seit längerem stabil einen beachtlichen Teil meiner Einnahmen aus. Mit den Zahlungen gab es auch noch nie Probleme und eine Direktvermarktung hat im Vergleich den Nachteil, dass man sich selbst um alles kümmern muss. Okay, dafür verzichtet man auch auf den einen oder anderen Euro Mehreinnahmen. Da ich aber meine wenige freie Zeit hauptsächlich mit dem Bloggen verbringen will, finde ich das okay.

    Gruß Andreas

Schreibe einen Kommentar