Flom´s Blog – 12 jähriger Blogger, Hut ab!

Florian Hodissen ist Blogger. Auf seinem Blog schreibt er über private Dinge, das Internet, WordPress und vieles mehr. Ich finde es großartig, dass er die Sache mit seinen 12 Jahren (Baujahr ´95) so souverän meistert. Als ich so alt war, habe ich nur Videos auf lustich.de angesehen. Wünsche Florian alles gute und viel Erfolg mit seinem Blog, weiter so!

23 Gedanken zu “Flom´s Blog – 12 jähriger Blogger, Hut ab!”

  1. “Als ich so alt war, habe ich nur Videos auf lustich.de angesehen.”

    Das hab ich auch gedacht als ich deinen Blog zum ersten Mal gelesen habe.

  2. Den Satz “Als ich so alt war, habe ich nur Videos auf lustich.de angesehen.” find ich hammer…^^

    Aber die Art und Weise, WIE er bloggt, ist schon bemerkenswert in dem Alter.

  3. “Als ich so alt war …”

    Das gefällt mir … als ich nämlich so alt war, da gab es noch nicht in jedem Haushalt einen PC, sondern Ataris, Amigas, etc. Mein erster PC war ein Pentium100, der noch nicht erfunden war 😉 Internet war in weiter Ferne … CD-Laufwerke hatten noch Singlespeed und ein Jahr später gab es auch schon Windows 3.11 (und NT 3.1) zu bestaunen 😉

    Mit 12!

    Was diesem Jungen nun für eine Welt zu Füßen liegt!

  4. Ja, gut klar. Ich wachse im großen und ganzen damit auf. Aber wenn man so die Kinder aus meiner Klasse ansieht, die nichtmal den Browser starten können. Oder oft nichteinmal wissen was Google ist, oder eine Mail-Adresse. Ist das schon ein Unterschied 😉

  5. Ein nicht kleiner Unterschied. Neugierige Menschen (damit meine ich in diesem Fall technikbegeisterte) haben jetzt nur so unendlich viel mehr Möglichkeiten als damals … es ist Wahnsinn was sich in 10-15 Jahren alles getan hat.

    Viel Erfolg im Leben und trotz der tollen Möglichkeiten das Leben auf dem Bolzplatz nicht vergessen 😉

  6. Hallo,

    Ich bin auch noch sehr jung mein Blog wurde hier auch schon erwähnt aber das ist nebensächlich. Also ich finde auch das viele Junge Leute schon Anfangen mit Webseiten/Blogs/Programmieren wie auch immer aber immer mehr mit dem PC beschäftigen als mit Freunden/Fußball/Vereine oder ähnliches.

    Bei mir es ist nicht so mein Blog ist mir wichtig und macht mir auch Spaß aber ich Spiele Fußball und treff mich mit Freunden mein Leben gebe ich nicht für mein Blog auf oder für eine Webseite denn das Leben geht weiter und das so eine Webseite ist erstmal nur wenn es Spaß macht ein zusätliches Hobby.

    Das wollte ich einfach mal dazu sagen, weil ich denke viele denken das wenn man so früh Anfängt immer in der Bude sitzt also ist sicherlich bei einigen aber bei mir nicht.

  7. “Als ich so alt war, habe ich nur Videos auf lustich.de angesehen.”

    Auch mich bringt der Satz zum Schmunzeln. Als ich 12 Jahre alt war, waren Taschenrechner noch ziemlich teuer und ich hab’ Seifenkisten gebaut, mit denen ich mich dann auf die Fresse gepackt habe. Fernehen hatten wir nur schwarzweiß und Twix hieß noch Raider.

    Ach ja, das waren noch Zeiten… dennoch… ein Leben ohne Computer und den modernen Kommunikationsmöglichkeiten kann (und will) ich mir nicht mehr vorstellen…

  8. Als ich 12 war gabs nur 150 Pokemon 😉
    nein aber spaß bei seite: mit 12 hab ich auch an meiner ersten Webseite gebastelt… aber mit wysiwyg editor. Die sah selbst für damalige Verhältnisse katastrophal aus 🙂

  9. Pingback: Chrischans Blog
  10. Oje, wenn ich das so lese … 12, 13 … da hab ich noch mit Lego gespielt.
    Da hatte ich noch nicht mal ‘nen Computer, fing aber so gaaaanz langsam an, von ‘nem C 64 oder Amiga 500 – letzteren hab ich dann zur Konfirmation bekommen – zu träumen.
    Wir hatten damals natürlich nicht so tolle Ausgangsbedingungen. Das WWW gab’s da auch noch nicht.

    Ich finde vor allem bemerkenswert, mit was für einer Professionalität die heutige Jugend da zu Werke geht. Und beruhigend, dass es auch immer noch in paar Kids gibt, die der deutschen Sprache mächtig sind.
    Und wer in so jungen Jahren noch vor dem Schulabschluss schon seine ersten geschäftlichen Erfahrungen macht, der wird definitiv in seinem Leben seinen Weg gehen. Kompliment also, auch an Dich, Yannick!

    Meinereiner hat dann, wenn auch schon >10 Jahre im Netz zugange, _deutlich_ später angefangen, ein bisschen zu bloggen. Und weil ich grad mitten im Examen stehe, hab ich dazu nicht mal so viel Zeit, wie ich gerne hätte.

Schreibe einen Kommentar