Deutscher Online-Medienmarkt entwickelt sich..

..das sieht man z.b. an dem Video-/Imagehoster sevenload. Sevenload, ein Video-, und Imagehoster, sorgte in der letzten Zeit in dem OnlineMedia-Bereich für Furore. Ein typischer Web 2.0 Dienst, welcheer ermöglicht, Fotos und
Videos hochzuladen, zu taggen, in Alben zu organisieren, und mit Freunden zu teilen.
Der Grund des Erfolges, ist aber mehr als nur das. Bei sevenload gilt noch die altbekannte Devise Quantität vor Qualität, dies ist in modernen Zeiten schon oft was besonderes. Trotzdem kann das Kölner-Medienportal 87.000 angemeldete Nutzer und täglich 1,2 Mill. Abrufe der hochgeladenen Dateien verbuchen – im Vergleich zu Platzhirsch YouTube allerdings nur Mittelmaß.

Nun steigt Burda Digital, Tochterunternehmen des Hubert-Burda Verlages, mit insgesamt einem Fünftel der Anteile von sevenload in den Dienst ein. “Wir wollen über Sevenload Themen befördern, bei denen wir bereits starke Marken und Communities haben“, so Reichart, enger Vertrauter von Hubert Burda. Etwas weiter ging Heiko Hebig, Mitarbeiter von Hubert Burda Media:”Wir glauben, mit Sevenload einen sehr guten Partner gefunden zu haben, um Abseits vom Mainstream-TV neue und spannende Formate zu entwickeln und verbreiten zu können.”

Große Visionen schmücken also diesen Deal, der für Sevenload außerdem die Expansion in das Ausland bedeutet – von dort aus wird hart an den weitgesteckten Zielen gearbeitet.

Axel Schmiegelow und Ibrahim Evsan, die beiden Gründer, leiten Sevenload aber weiterhin.
Die Zeit wird zeigen wie sich das entwickelt – natürlich seid ihr mit BlogSchrott immer up to Date 😉

via Frank Helmschrott

5 Gedanken zu „Deutscher Online-Medienmarkt entwickelt sich..“

Schreibe einen Kommentar