Wer stellt seine Daten ins Web?

Habe auf Lorm.de mal wieder etwas interessantes gefunden,.. Malte beschäftigt sich auf dem Blog mit dem Thema Online Reputation (Management). Es war ja schon immer klar, dass die Menschen durch das Web transparenter werden, mehr von sich preisgeben et cetera. Eine Umfrage unter 1000 Personen ab 14 Jahren, geführt vom Forsa Institut, hat nun folgende Facts als Ergebnis gebracht:

Anteil der Männer: 25%
Anteil der Frauen: 14%

Liegt wohl daran, dass Männer mehr im Netz aktiv sind als Frauen. Als Beispiel zieh ich einfach mal die Blogosphäre heran.
Und jetzt kommt ein Punkt, wo ich sage, dass sich das noch ändern wird. Nämlich veröffentlichen 10% die Informationen in Foren, auf Blogs und Singlebörsen sind es jediglich magere 2% – Eigene Homepage: 7%

Spiegelt genau das derzeitige Nutzungsverhalten wieder!
Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Altersgruppen dürfte klar sein –

  • 14 – 29jährige: 50%
    45- 59jährige: 10%
    60+: 3%
  • Die ein oder andere Zahl wird in den nächsten Jahren aber wohl noch fallen, bzw. steigen.

    1 Gedanke zu „Wer stellt seine Daten ins Web?“

    1. “Liegt wohl daran, dass Männer mehr im Netz aktiv sind als Frauen.”

      Denke eher, dass es daran liegt, dass Männer nicht so wie Frauen Angst haben müssen belästigt zu werden! Beispiel: Fotocommunities! Da stehen 100 Männer-Fotos, bei dem einen von der Frau steht immer drunter, dass man sie mal kennenlernen möchte…!

    Schreibe einen Kommentar