14 Tipps für mehr Traffic

besucher Neue Blogger stellen ständig die gleiche Frage: Wie komme ich zu mehr Besuchern? Bloggen bringt Spaß, aber wenn die eigenen Texte nicht gelesen werden, lässt die Motivation schnell nach, dadurch wird der Content auch schlecht und dann hat man alle Chancen verspielt, einen guten Blog aufzubauen.
Ich blogge seit Januar und habe mein altes Blog im Juli stillgelegt, um ein neues zu gründen. Dieses Blog ist nun etwas mehr als 2 Monate online und erreicht immerhin 150-300 Besucher täglich. Das ist noch nicht berauschend, aber für die kurze Zeit sicherlich nicht schlecht und ich denke, dass die meisten Blogger über solche Zahlen froh wären. Deshalb möchte ich mal die Sachen auflisten, die mir zu mehr Besuchern verholfen haben.

  • Werbung in Foren – Werbung in Foren bringen Traffic und wenn man sich ein Forum ausgeguckt hat, welches zum eigenen Thema passt, kommen sicherlich ein paar Stammleser hinzu. Wichtig ist, dass man schon ein paar Artikel online hat, bevor man Werbung macht. Sonst können sich die Besucher überhaupt kein Bild machen und werden nicht wieder kommen. Einmaliger Traffic ist schön, konstanter Traffic ist besser.
    Schreibt eure URL auch in alle Forensignaturen. Das bringt wenig Traffic, aber euch sollte jeder Besucher wichtig sein.
  • Kommentare auf anderen Blogs – Mir hat das nicht viel Traffic gebracht, aber ein paar Leser kamen schon über Kommentare, welche ich auf themenverwandten Blogs geschrieben habe, auf meinen Blog. Auch hier gilt: Jeder Leser zählt.
    Übrigens haben auch viele Blogs ein Top-Kommentatoren Plug-In installiert, welches die fleißigsten Kommentatoren in der Sidebar zeigt. Wenn man viel kommentiert, kommt man da leicht hin und hat schon wieder einen Link.
  • Social Bookmarking – Social Bookmarking bei Mister Wong usw. bringt am Anfang kaum Traffic, aber mit der Zeit Zeit wird das mehr. Deswegen solltet ihr von Anfang an jeden Artikel online bookmarken. Integriert auch Buttons zu den Social Bookmarkdiensten auf eurem Blog, damit die Leser eure Beiträge direkt speichern können.
  • SEO – Auch das bringt anfangs nicht viele Besucher. Aber es gilt: Je mehr Artikel man veröffentlicht hat, desto mehr können auch bei Google gefunden werden. Deshalb solltet ihr hier auch viel Energie reinstecken. Es lohnt sich.
  • Gutes Design – Startet am besten nicht mit einem Freetemplate, sondern besorgt euch gleich ein gutes Design. “Content Is King” stimmt nicht ganz. Ein ordentliches Design gehört auch dazu. Die Leser haben dann einen besseren Eindruck von dem Projekt.
    Wenn ihr kein Budget habt, sorgt wenigstens dafür, dass das Freetemplate richtig gut ist und ihr es nicht wieder nach ein paar Wochen wechselt. Nichts zerstört den Wiedererkennungswert mehr, als ständiger Designwechsel.
  • Schreibt andere Blogger an – Ich habe das leider versäumt. Man sollte die Bloggingszene darüber informieren, dass man da ist. Aber bitte gebt euch ein wenig Mühe beim Schreiben.
  • Gastblogging – Wenn man richtig Spaß am Bloggen hat, kann man sich auch um ein Gastblogging bemühen. Eine kleine Autorenbeschreibung bringt einen Backlink, über den viele Besucher kommen, wenn man sich ein trafficstarkes Blog ausgesucht hat.
  • Nutzer Links – Einige Blogs (ich weiß, in Deutschland sind es wenige) bieten die Möglichkeit an, dass Leser ihre eigenen Beiträge verlinken können. Die neusten 10 oder 5 oder wie auch immer werden in der Sidebar angezeigt. Schaut euch mal um, ob ein Blog, der zu eurem passt, so etwas anbietet. Auf meinem Blog ist das beispielsweise zu finden.
  • Gewinnt einen Werbeplatz – Viele Blogs veranstalten Gewinnspiele, bei denen man einen Werbeplatz gewinnen kann. Nehmt daran Teil und vielleicht bekommt ihr dadurch einen kostenlosen Werbeplatz. Hier geht’s zu meinem Gewinnspiel.
  • Blogparaden – Nehmt an einer Blogparade Teil. Das bringt häufig Besucher. Hier findet ihr viele Blogparaden.
  • Macht etwas besonderes – Schreibt ein eBook, veranstaltet ein ungewöhnliches Gewinnspiel oder macht etwas anderes, was Aufmerksam erregt. Die Bloggingszene wird euch meistens viele Backlinks spendieren!
  • Schreibt interessant – Versucht nicht so langweilig zu berichten, sondern auch mal etwas interessanter und lustiger zu schreiben. Das muss nicht immer sein, aber ein paar lustige Beiträge zwischendurch steigern eure Beliebtheit und machen das Blog interessanter. Außerdem werden solche Beiträge gerne verlinkt.
  • Bezieht euch auf andere Artikel und sendet Trackbacks – Wenn ihr auf einem Blog ein Thema findet, zudem ihr etwas sagen könnt, schreibt einen Beitrag darüber auf eurem Blog und sendet einen Trackback zu dem Beitrag, auf den ihr euch bezieht.
  • Startet eine Artikelserie – Mit einer guten Artikelserie bindet ihr Besucher und das muss das Ziel für die meisten Blogger sein.

Diese Tipps sollten reichen, um einen vernünftigen Start hinzulegen. Man sieht mal wieder, dass man nur weit kommen kann, wenn man viel Zeit investieren kann.

Ich bin gespannt, ob ihr noch gute Tipps habt. Kommentare würden mich freuen.

Der Autor: Verfasst hat diesen Artikel Lennart Prange. Er ist der Hauptautor von daswebdesignblog.de, einem jungen, aufstrebendem Blog rund ums Thema Webdesign.

Kommentare

  1. Ach, daswebdesignblog ist dein Blog? Dann füge ich deinen Punkten hinzu: Pflege die Beziehungen zu anderen Bloggern und antworte auf Anfragen… 😉

  2. Hi Frank,

    du solltest eine E-Mail in deinem Postfach haben, welche das Ganze erklärt. Ich hoffe, dass es so für dich ok ist ;).

  3. einige gute tipps dabei, was ich aber irgendwie seltsam finde, ist, dass auf eurer seite folgendes steht: “Das “daswebdesignblog.de” ist ein junges, aufstrebendes und erfolgreiches Web- bzw. Szenemagazin”, obwohl ihr “nur” 300 User am Tag habt.

  4. @dennis: Danke für deinen Besuch auf daswebdesignblog.de ;). Ich hab es mal geändert. Die Texte wurden zum Teil schon überarbeitet und müssen zum Teil auch noch überarbeitet werden.

  5. 300 besucher am tag sind nicht übel und ein beleg für das aufstreben.

  6. Mit 300 Besuchern würden sich ein Großteil der Blogger schon freuen. Seien wir doch ehrlich, ein Großteil der Blogs hat am Tage Besucherzahlen zwischen 50 und 250….

  7. Diese Hinweise sind gut.. Zum Teil habe ich damit als Neublogger auch gute Erfahrungen gemacht. Gleichwohl kostet die Blogpromotion auch viel Zeit, welch Überraschung.

    Verwirrend finde ich, überhaupt vernünftig festzustellen, wo man als Blog steht und wie viele Besucher man denn tatsächlich hat. In einem Beitrag vor zwei Tagen habe ich mich zwischen Platz 31 (Bloggeramt) und 969832 (Technorati) gefunden.
    http://www.blicklog.com/2008/10/14/blogranking-und-leserzahl-verwirren-freuen-und-frustrieren-blick-log-zwischen-platz-31-und-969832/

    Ich habe weiterhin den Eindruck, dass es den etablierten Blogs schwer fällt, Links auf neue Blogs zu setzen. Dabei bemühe ich mich selbst immer um ordentliche Zitate und Backlinks.

    Andererseits macht es mir aktuell auch Spass zu sehen, wie sich die Besucherzahlen entwickeln. Dabei merke ich aber, dass man aufpassen muss, nicht zu weit von der Zielsetzung seines Blogs wegzukommen.

  8. Sehr gute Tipps wirklich!
    Bin mal gespannt ob die bei mir auch klappen 😉

  9. 300 Besucher pro Tag sind nicht gerade berauschend? Wenn ich nen neuen Blog habe, dann würd ich mich schon über 100 Leute am Tag freuen, die fleißig meine Beiträge lesen.

  10. Am besten ist eigentlich die Methode bei anderen zu kommentieren, dann kommen die Leute auch zu einem selbst, wenn man gut schreibt zumindest…

  11. Hi,
    ein sehr schöner und interessanter Artikel. Werde mal versuchen den ein oder anderen Tipp auch für meinen Blog zu verwirklichen.
    Grüße Sebastian

  12. Mit der Aussage über das Layout eines Blogs kann ich nur mitziehen, ausser das mein Blog jetzt optisch nicht so der Wahnsinn ist. Dafür finde ich den Artikel, sowie auch das Design Deiner Seite ziemlich cool.
    Das ruft nach Verbesserung der eigenen Seite. Die anderen Tipps sind natürlich auch sehr sinnvoll. Danke.

  13. Sehr gute Zusammenstellung!

    Was ich vor allem gut finde ist was unter dem Punkt „SEO“ geschrieben wurde. Viele Seiten gleich viele Seiten die von Google indexiert werden können –gleich mehr Besucher. Da bei ist auch immer gut wenn man nicht über etwas schreibt was schon an tausend Stellen angesprochen wurde.

    Und zu den 300 Besuchern: Finde ich eine schöne Menge!

  14. Schöner Artikel, die Sache mit den Blogparaden finde ich prima, werde mich da mal weiter hin umsehen. Man muß sich immer vor Augen halten, dass man um Besucher “kämpfen” muß und diese nicht von selbst kommen. Gruß Daniel

  15. Eine schöne Zusammenstellung. Ich werde direkt mal meine ganzen Social Bookmark Buttons und Co. häufiger benutzen und mir für diesen Monat noch ein kreatives Gewinnspiel ausdenken 😉

    Übrigens finde ich 300 Besucher am Tag schon sehr beachtlich, ich wär schon bei 100 überglücklich *winkt mit einem riesigen Zaunpfahl*

  16. Danke dir für die Info. Dein Blog ist echt eine gute Hilfe.

    danke

  17. Einige sehr gute Tipps! Werde ich dann auch mal sicher anwenden. Man könnte sicher noch vieles hinzufügen wie z.B.: man sollte nicht vergessen auch ältere Artikel Twittern.
    Danke für die Auflistung.

  18. Super Tipps! Zumindest für Blogs. Ich betreibe eine Seite zum Thema Versicherungen (jetzt wird jeder den Kopf schütteln, weil hart umkämpfter Markt;-) ) und habe meinen Traffic immer über Adwords generiert. Aber seit einiger Zeit sind die Kosten dafür ja nicht mehr zu tragen.

    In den letzten zwei Jahren habe ich es im SEO Bereich versucht, aber bin da kläglich gescheitert…:-(

    Vor kurzem bin ich auf Mobile Marketing aufmerksam geworden und habe mich da ziemlich reingearbeitet. Trotzdem bin ich noch nicht soweit, dass ich da alles verstehe… Auf der Suche nach Schützenhilfe bin ich zwar fündig geworden, aber anscheinend ist Mobile Marketing hierzulande noch nicht so im Kommen?! Kennt ihr Mack Michaels bzw. seine Seite http://www.mobilemarketingformel.net/ ?

    Oder hat jemand Erfahrung in diesem Bereich?

  19. Das man irgendwo einen Werbeplatz gewinnen kann, habe ich noch nie gesehen. Kannst du noch weitere Beispiele posten? Danke!

  20. Woaaa, der Artikel ist aber alt, das graust mir schon fast. Aber interessant ist doch, dass sich seit 2008 bis heute nicht so extrem viel geändert hat wie man immer denkt.

    Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist, dass Du über Kommentare fast keine Besucher erhältst?! Ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Nun gut, kommt auch immer drauf an in welchem Themengebiet man sich befindet.

  21. Social Bookmarking kann ich nur empfehlen! Mit Digg, Yigg, delicious,.. kriegt man kräftig Traffic rein!

  22. Hey,

    Super Beitrag, würde mich freuen wenn du dich mal melden würdest um bei meiner Seite eine News zu schreiben 😉

    MfG

    Paul

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Traffic/Photoshop Grunge/Aktionen Tags: Aktion,Besucher,Design,Grunge,Photoshop,Traffic 14 Tipps für mehr TrafficWenn dein Blog/Seite noch immer unter zuwenigen Besuchern leidet, könnten dir vll. die Tipps von […]

  2. […] angeschmissen, lies eine Meldung vom neuen (jetzt auch schon etwas eingesessenem) Blogger von Blogschrott, da Yannick den Blog ja verkauft hat. Und blubb, landete ich auch schon beim UPLOAD-Magazin. Hier […]

  3. […] 14 Tipps für mehr Besucher Höheren Traffic kann fast jeder Seitenbetreiber gebrauchen. Hier findet Ihr sehr nützliche Tipps um mehr Besucher zu bekommen.  […]

  4. […] Gespeichert unter: Allgemein, Technologie — Alexander Graf @ 21:47 Auch wenn Lennart das Thema Trackback nur auf Platz 13 von 14 bei den Tipps für mehr Blogtraffic sieht, ist es für […]

  5. […] * 14 Tipps für mehr Traffic https://www.blogschrott.net/1235/14-tipps-fr-mehr-traffic/ * 5 Tipps für mehr Traffic durch Flickr […]

  6. […] * 14 Tipps für mehr Traffic https://www.blogschrott.net/1235/14-tipps-fr-mehr-traffic/ * 5 Tipps für mehr Traffic durch Flickr […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

css.php