Willkommen bei Blogschrott Herr Stritt!!

Diese Überschrift las ich als ich in meinen Mailpostkasten sah.

Ich habe das Privileg, dass ich hier auf Blogschrott.de als Co-Autor schreiben darf.  Ursprünglich komme ich von diesem Projekt: www.memorys.wordpress.de. Das ist meine persönliche Homage an die Blogosphäre.

Ich möchte mich an erster Stelle bei dem Besitzer dieses Blogs bedanken. Es ist nicht selbstverständlich, dass man einfach so einen Co-Autor in sein schriftliches Reich lässt. Dann möchte ich aber auch die ganzen Leser hier nicht vergessen, denen ich am meisten dankbar bin. Denn erst durch die Leser kann ein Blog seine wahre Größe und Qualität zeigen.

Was bestimmt eigentlich die Qualität von Blogs?? Gibt es soetwas wie eine Blogosphärische Sprache?? Ich persönlich bin ja der Meinung, dass ein gutes Blog solch eine Sprache spricht. Es ist etwas ganz eigenes. Aber nicht jeder kann diese bestimmte Blogtextsprache auch niederschreiben. Ich kenne Blogs da sitzen Journalisten dahinter, diese schreiben ja solch einen Unsinn das einem der Bildschirm schmilzt. Und ich kenne Arbeitslose Harz4 Empfänger, die solche eine textliche Form perfekt sprechen und deren Blogs ein Paradies textlicher Sprache sind.

Es sind teilweise sehr unterschiedliche Blogs, doch die meisten Blogs in der Blogosphäre die solch eine Sprache perfekt niederschreiben kommen eindeutig aus der IT-Branche. Ich kenne z.b nur sehr wenige Blogs, die textlich anspruchvoll schreiben und wo es z.B über ganz private Dinge geht. Auch durchforsten diejenigen textlich begabteren Blogger, die Blogosphäre mehr als herkömmliche Blogger.

Jetzt kann man sagen: “Naja is ja logisch, der Autor der sich mit der Materie beschäftigt, dass der eine bessere schreibe hat!” nein ich glaube dem ist definitiv nicht so!! Entweder man kann sich der Sprache anpassen oder man bleibt, ohne eine Abwertung: ein “normaler Blog”.

Es geht auch immer darum, um A-Blogs, jeder will sich auf seinen Traffic einen runterholen, wie wird mein blog berühmt…etc.pp. Aber das ist doch normal!! Da findet Wettbewerb statt, es kann doch gar nicht anders laufen..

Und wer bestimmt, wer ein A-Blog hat und wer ein D-blog?? Technorati?? Die Anzahl der Kommentare?? Pageviews?? NEIN!! Wer das bestimmt…..ich denke es ist verdammt nochmal Zufall. Man kann zwar Werbung machen auf allen möglichen Seiten, aber da kommt zu wenig, dass man sagen kann ich habe ein A-Blog. Fakt ist auch, das die Blogs der ersten Stunde..(ich denke ich brauche hier keine erwähnen denn jeder weiß welche das z.B sind!) wesentlich erfolgreicher sind als diejenigen die jetzt erst ab Aufbau sind.

Blogs werden (zumindestens so schnell) die Medien nicht stark verändern, denn die Blogosphäre hat noch lange nicht diese Anerkennung wie z.b eine lokale zeitung. Aber es wird kommen. Spätestens wenn die Nachrichtensprecherin, verkündet das Blogs zur Zeit boomen, dann ist es Zeit anzugreifen. Jetzt ruht die Blogosphäre noch, wir sind wie ein Vulkan….irgendwann werden wir ausbrechen…wann?? Lassen wir es auf uns zukommen, denn wir sind diejenigen die dann den Schaden NICHT haben. Denn wir, die Blogosphäre sind der Vulkan-nicht die anderen!!

Alexander Stritt

8 Gedanken zu „Willkommen bei Blogschrott Herr Stritt!!“

  1. Es tut mir Leid, wenn ich gleich Ihren ersten Beitrag kritisieren muss, aber es ist meine Art, meine Meinung mitzuteilen. Und deshalb bin ich auch Blogger.

    Sie haben leider relativ viele Fehler. Den Unterschied zwischen “das” und “, dass” ist Ihnen nicht geläufig. Verben werden klein geschrieben. Und Nomen natürlich groß, haben Sie ja auch zu 80 Prozent geschafft. Leider nicht zu 100!

    So, fertig. Viel Spaß noch beim Bloggschrott ;-). Lassen Sie sich durch meine Kritik nicht allzu verschrecken hier weiterhin zu schreiben, aber wenn niemand Wahrheiten ausspricht, dann kann man es nicht besser machen.

    Schönes Wochenende wünscht
    Timo Heuer

  2. Ich weiß nicht was Verben sind, weiß nicht was Nomen sind, und ich kenne den Unterschied nicht zwischen das und dass, obwohl ich deutscher bin. Ich schreibe weil ich Spaß habe.

    Seh doch mal die message hinter dem beitrag…und nicht die oberfläche…

    oder gefallen dir auch nur frauen mit großen Titten??

    Trotzdem danke für die ANGEBRACHTE Kritik..ja das ist sie…ich werde es berücksichtigen.

    Nur das mit dem dass und das, weiß ich nicht ob ich das hinkriege….

    Alexander Stritt

  3. Ich muss Timo hier ein wenig unterstützen. Es geht hier nicht um das Nörgeln, sondern es leidet einfach die Lesbarkeit, wenn zwischen Groß- und Kleinschreibung dauernd gewechselt wird.

    Sonst wünsche ich noch viel Spass und ich wünsche mir tolle Beiträge :).

  4. Natürlich steht die Message im Vordergrund, in diesem Fall ist sie sehr gelungen. Nur sollten einfache Fehler wie Groß-/Kleinschreibung vermieden werden 😉

    Danke

  5. Ich denke, dass der Schreibstil eines Blogs mit dem Inhalt zusammen passen sollte. Um es überspitzt zu sagen: Jemand, der über Mundart und ländliches Leben schreibt, wird sicher nicht perfektes Hochdeutsch schreiben. Umgekehrt sollte jemand in einem Blog, in dem es um Sprache und die korrekte Nutzung derselben geht, ordentlich und gepflegt schreiben.

    Was ich nicht mag, ist, wenn jemand absichtlich Groß- und Kleinschreibung bzw. die Beistrichsetzung komplett ignoriert, es erleichtert das Lesen eines Text absolut nicht, im Gegenteil, es erschwert die Aufnahme sogar. Dass Fehler passieren können, ist nur menschlich, dafür ist unsere Rechtschreibung nach drei Reformen einfach zu unübersichtlich geworden …

    Ansonten, nur weiter so! Ich bin über die deutsche wordpress.com-Seite auf dieses Blog hier gestoßen und mir gefällt die Idee, über das Bloggen selbst zu schreiben, sehr gut. Ich habe selbst erst vor drei Wochen angefangen und es macht mir zunehmend Spass, auch wenn ich bis dato nicht sehr viele Leser habe …

    Liebe Grüße, Ascari

Schreibe einen Kommentar