Der Weg zum erfolgreichen Blog

Auf ProBloggerWorld las ich eben “4 weitere wesentliche Dinge die einen Blog erfolgreich machen”. Gut, ich hätte vielleicht noch ein “könnten” dahinter gesetzt, aber ist ja auch egal, kommen wir zu den Tipps.

Erster Punkt von Ihm ist – Posten, posten, posten
Dabei hat er mich schon mal auf meiner Seite, fast jedenfalls – klar, viel Content ist nötig, aber wenn man mal ein paar Tage keine Zeit, oder keine Ideen hat, dann stirbt der Blog dadurch auch nicht aus – zum Glück.
Allerdings sollte man darauf achten, dass Qualität und Quantität sich ergänzen, so der ProBlogger 😉

Dann folgt Kommentare
Muss ich dazu noch was schreiben? Eigentlich nicht, oder? Kommentare sind ja gerade das Schöne an einem Blog, man erhält rasches Feedback und kann sich mit den Lesern in Kontakt setzen. Eine Form zwischen Chat und Forum.

Über den Tellerrand sehen
Eins ist klar: Wer bekannt werden will, sollte andere Blogs verlinken – wer weiß der verlinkte Blogger könnte ja zurücklinken! Also, der Tellerrand soll keine Grenze sein 😉

Spaß haben
Das ist für mich das Wichtigste. Ohne Spaß am Bloggen, könnt ihr den Blog gleich in die Tonne kloppen – welcher Leser will schon Artikel lesen, die ganz ohne Elan, ohne Power und Freude geschrieben worden sind? Wenige.

Das waren die vier Punkte und die Liste ließe sich immer weiterführen. Danke an den ProBlogger 😉

5 Gedanken zu „Der Weg zum erfolgreichen Blog“

  1. Solange es Spaß macht einen Blog zu schreiben, fällt einem auch immer wieder ein Thema ein, über was geschrieben werden kann. Spaß ist hier wirklich die Hauptsache, der Rest kommt von allein.

    LG und weiter so.

    Oh, sehe gerade das dieser Artikel ja schon fast Oldtimer-Wert hat. 🙂

Schreibe einen Kommentar