ASUS EEE PC in der Praxis – Es ist gar kein Laptop?

Golem schrieb soeben über den Asus EEE PC, welcher jetzt nun schon von mehreren Personen getestet wurde, nun auch von Golem selber.

Schon beim Auspacken aus der in Pastelltönen gestalteten Schachtel wird aber klar: Um ein Kinderspielzeug handelt es sich hier nicht, auch das Wort “billig” kommt nicht in den Sinn: Mit Schutzfolie fürs Display und sauber verpacktem Zubehör präsentiert sich der Eee-PC eher wie ein normales Notebook – eben nur ein sehr kleines.

Das ist denke ich der Knackpunkt. Viele Leute denken, dass dieses Gerät nichts taugt und es für nichts gut ist. Dem ist nicht so. Nicht nur, dass Asus eine super Firma ist – der EEE Pc ist laut Angaben von Asus gar kein Laptop. Auch, wenn das Definitionssache und sicher auch Marketing ist, kann man sagen, dass ich das nicht als Laptop bezeichnen würde. Er ist so mobil, wie es sonst kein Laptop ist. Klar, die Hardware ist nicht High End, aber wer die will, der wird kein Gerät finden, was dabei so mobil ist.

Und gerade diese Mobilität wird für die meisten der Grund sein, den Asus EEE PC zu kaufen!

6 Gedanken zu „ASUS EEE PC in der Praxis – Es ist gar kein Laptop?“

  1. Also ich würde mir das Ding holen und bin derzeit am Überlegen, meiner lieben Verwandschaft da ganz dezente Hinweise zu geben… Ist ja bald Weihnachten 😉

  2. als bekundender eee fan und eee fan blogger kann ich mich dem nur anschliesen, vor allem der preis eröffnet viele neue nutzen, so würde ich z.b. normalerweise nie einen notebook mit in urlaub nehmen. hier sind im schlimmsten fall 300 euro verloren. nicht toll aber zu verkraften.

Schreibe einen Kommentar