Artikelverzeichnisse sind und bleiben suboptimal!

Vor ein paar Tagen las ich mal wieder einen dieser Artikel, bei welchen man doch schon sehr schmunzeln muss. Da schreibt der Betreiber von Arttoseo -ein Artikelverzeichnis- das „Artikelmarketing“ doch eine prima Sache wäre. Allein das macht den kompletten Artikel unglaubwürdig. Jedoch glänzt er auch fachlich nicht wirklicuh, alles blabla, um zu versuchen, die Leute zum Artikel schreiben zu animieren. Natürlich für sein Verzeichnis. Das Ende setzt dem Ganzen dann die Krone auf:

Lassen Sie sich also nicht verunsichern von frustrierten Ex-Betreibern gescheiterter Artikelverzeichnisse oder von Freaks, die gerne SEO Lügen verbreiten, sondern fangen Sie noch heute mit Artikel Marketing an & schreiben den ersten Artikel für kostenlose Backlinks auf Arttoseo.com.

Leute wie ich sind also Freaks, die SEO Lügen verbreiten. Nun, ich möchte nicht sagen, dass ich nie Fehler mache, jeder Mensch macht Fehler. Aber bei dem Sachverhalt Artikelverzeichnisse ist sich der Großteil der SEOs einig; es gibt keine wirkliche Zukunt für diese Art von Linkaufbau. Zumindest nicht, wenn man auf einen soliden Aufbau von Links aus ist. Denn Tatsache ist, das kann niemand abstreiten, dass Google gegen Artikelverzeichnisse vorgeht. Sonst hätte es nicht diese massiven Abstrafungen gegeben, Relevanz von PR hin oder her, auch im Ranking hatte es bei manchen Verzeichnissen Konsequenzen.

Natürlich gibt es jetzt auch Leute die sagen, „Hey, funktioniert doch super!“,..mag sein. Aber wie sieht es in einem halben Jahr aus? Jetzt zu argumentieren, dass das auch andere Methoden des Linkaufbaus treffen kann, ist unklug, nichts steht bei Google höher auf der Abschussliste, als ArtikelVZs und Webkataloge. Außer evt. Linkkauf. Suchmaschinenoptimierung wird halt nicht einfacher, dass muss man einsehen. Jetzt heißt es, sich neue Wege für das Linkbuilding zu suchen und von den alten, die nicht mehr viel taugen, loszulassen!

Wer es dennoch ausprobieren möchte, bitte, der soll es tun. Rechnet euch aber vorher mal aus, wieviel Zeit oder Geld ihr in den Sand setzt, wenn die ganze Aktion nach hinten losgeht. Außer man hat einen guten Contentgenerator, der aus einem Text 25 Millionen andere Varianten erstellt, die als Unique anerkannt werden (theoretischer Wert). Gab da wohl letztens auf der SES Hamburg eine coole Session..

7 Gedanken zu „Artikelverzeichnisse sind und bleiben suboptimal!“

  1. HAHA! – Die Zitierung zu dem Beitrag ist doch einfach Klasse 😀 – Also so einen „Schmarn“ bei uns „Mist“ habe ich lange nicht mehr gehört.

  2. Arttoseo,
    der Name kommt mir doch bekannt vor, welch ein Zufall!
    Jedenfalls sorgt er für Aufregung im Web.
    Gruß Toni

  3. hmm…
    Also ich habs einmal probiert, Anfangs war der Artikel gut gelistet, aber nach ein paar Wochen immer schlechter und nach 3 Monaten gänzlich aus dem Index verschwunden.
    Das ganze war der Mühe nicht wert.

    Dann schreibe ich lieber 2-3 Blogartikel, oder ne nette e-Mail an verwandte Sites oder auch mal nen netten Kommentar, da hab ich mehr von.
    Und neue Bekanntschaften gibts kostenlos dazu

Schreibe einen Kommentar