Yannicks TV Karriere ist im Eimer

Vor einigen Tagen klingelte mein Telefon und eine Fernseh-Produktionsfirma wollte den Blogbesitzer sprechen. Oder genauer, den ehemaligen Blogschrott-Besitzer Yannick Eckl. Die wollten einen Bericht über junge und erfolgreiche Menschen drehen und so weiter. Musste die nämlich erst darüber aufklären, dass Yannick das Blog verkauft hatte und jetzt anderweitig tätig war. Habe denen dann Yannicks Adressdaten gegeben und gut war. Yannick auf dem Weg ins TV. Interessante Vorstellung. Oder doch nicht?

Anscheinend wird es nix mit der Fernseh-Karriere, Yannick zieht die Reißleine und meint man muss nicht alles mitmachen! Denn irgendwie passte die Zielrichtung nicht. Anstatt das aktuelle und zukünftige Business von Yannick und seinem Geschäftspartner Alexander ins Zentrum der Geschichte zu stellen, lief alles auf Dokusoap aus der Tube hinaus. Das war den Jungs dann aber wohl doch ein wenig zu persönlich und kitschig und sie machten einen Rückzieher. Somit ist Yannicks TV Karriere wohl im Eimer. So ist es halt im Leben, es gibt gute Zeiten, schlechte Zeiten und Zeiten der Besinnung. Zum Glück wurde es letzters 😉

4 Gedanken zu “Yannicks TV Karriere ist im Eimer”

  1. Kommt darauf an was die beim TV bereit wären zu zahlen

    Für eine gute sechsstellige Summe würde ich mich auch zu Affen machen wie bei Soap über Effe.

  2. Richtige Entscheidung von ihm…

    @Peter: und du glaubst wirklich, dass das TV auch nur annähernd solche Summen zahlt? Das wird alles 3-stellig laufen…

  3. Ich würde grundsätzlich vom TV abraten, wenn es nicht das öffentliche TV ist, da bei privaten kaum journalistische Grundregeln eingehalten werden, so meine Einschätzung.

  4. Wenn es sone Folge auf Pro7 ist, wie zum Beispiel U20 oder ähnliches, hätte ich das auch nicht gemacht. Da wird sicher auch was wahres dran sein. Aber naja man müsste mal wissen, wieviel sie dafür geboten hätten, dann würde sich ja vielleicht darüber streiten lassen.

Schreibe einen Kommentar