Wir nennen es Arbeit!

“Wir nennen es Arbeit” ist ein Buch von Sascha Lobo und Holm Friebe, welches die Zukunft einer Generation fernab der Festanstellung beschreibt; die digitale Boheme. Selbständige, die dank der digitalen Revolution dem Traum der Selbständigkeit immer näher kommen, und in selbstgewählten Kollektivstrukturen arbeiten. Beim elektrischen Reporter gibt es ein schönes Interview mit den beiden Autoren.

wirnennenesarbeit

Arbeiten wann man will, wie man will, wo man will – nicht nur der Traum von mir, welchen ich mir in meiner Zukunft verwirklichen will, sondern auch von vielen anderen. Nie Bewerbungen schreiben und hoffen, das man die Stelle bekommt, sondern einfach sein Ding im Netz durchziehen, egal ob als Texter, Programmierer, Webdesigner, Ebay-Powerseller – was auch immer! Der erste Eindruck des Buches ist sehr gut, werde es die nächsten Tage durchlesen, und dann evt nochmal was dazu schreiben. Buch kostet übrigens 17€, bei Amazon.

2 Gedanken zu „Wir nennen es Arbeit!“

  1. ??? Den gleichen Eintrag hast du doch am 06.07. um 22:13 schon einmal veröffentlicht. Zumindest wurde er durch deinen Feed verbreitet.

Schreibe einen Kommentar