Wikipedia vor dem Absturz?

Es ist schon ein bisschen her, da kam das Gerücht auf, dass Wikipedia bald pleite ist – mehr als 4 Monate könnten nicht mehr bezahlt werden. Eine der besten Informationsquellen im World Wide Web, bald einfach von den großen Kosten verschluckt? Nein, sagt Wikipedia selber. Durch Spenden könne Wikipedia weiterhin bestehen, und Informationen anbieten.

Eine weitere, viel diskutierte Idee ist, dass Google sich Wikipedia krallen könnte – genau wie Youtube. Mal die nächsten Monate abwarten..

10 Gedanken zu „Wikipedia vor dem Absturz?“

  1. Meine Vermutung ist, dass die Wikipedia auf kurz oder lang Werbung schalten muss, um sich weiter finanzieren zu können. Die letzte Spenden-Sammelaktion war davon ja schon nicht weit entfernt. Warum auch nicht. Solange sicher gestellt ist, dass die Inhalte davon sauber getrennt und unbeeinflusst bleiben.

  2. Nach dem sich die Wikiartikel wie die Tee-Eier zwischen den Suchbegriffen bei Google reinhängen, wird wohl die ganze Sache von Google auch aufgekauft. Und dann regiert wir bei Adwords der Kommerz.

  3. Wenn Google Wikipedia aufkaufen sollte, wird Google ja noch mächtiger. Das wird allmählich zu gerfährlich.

    Viele Webmaster konzentrieren sich auch in letzter Zeit nicht mehr so auf Google, sonder viel mehr auf andere Suchmaschinen.

  4. Geld regiert die Welt…(leider) aber wenn man sieht was unsere Kids so im Netz machen kein Wunder das es so kommt. Open Directory Project dmoz kennen die wenigsten oder Business Crime Control e.V. sind doch Fremdwoerter.
    Gruss

  5. ja was stellt ihr euch dnn vor? Dass projekte wie Wikipedia GRATIS aufrecht zu erhalten sind? Wo lebt ihr? Entweder zieh ich ein Dng gross auf, dann MUSS ich es kommerzialisieren, oder ich dümple als ewig leiner Fisch dahin und hab KEINE community…aber grosse Plattformen haben und keine Finazierung dieser…Leute, leider geht das nicht….IRGENDWER zahlt immer….wir leben nicht im Märchenland 😉

  6. hmm die site mit werbung aufrecht zu erhalten wär ok…es gibt ja proggis wie ad-block 😀

Schreibe einen Kommentar