Phönix aus der Asche

Tri Tra Trallala, der Blogschrott der ist wieder da. Nach einer schier unglaublichen Odysee ist Blogschrott wieder aufgetaucht. Nach einem Plattenschaden, der kurz nacheinander beide Platten im Raid-System mit sich gerissen hatte, vielen Supportgesprächen, dem Einmotten des alten und der Inbetriebnahme eines neuen Servers, rennt Blogschrott jetzt hoffentlich so schnell und stabil wie noch nie. Was da die letzten Tage gelaufen bzw nicht gelaufen ist, darüber könnte man einen Roman schreiben. Ich denke aber, die Kurzgeschichte von Herrn K. und den hoppelnden Speicherfressern reicht vollkommen aus, um das vergangene Kasperle-Theater nachempfinden zu können.

Resumee – alles im Lot, bis auf die letzten 1,5 Tage konnten alle Inhalte wieder hergestellt werden. Wenn ihr noch Fehler findet, die ich übersehen habe, dann meldet mir das bitte. Auf jeden Fall ist es schon krass, auf welche perfiden Ideen dieser olle Murphy immer wieder kommt. Ich sollte dem die Türe vor der Nase zuschlagen, wenn er das nächste mal bei mir anklopft 😉

2 Gedanken zu “Phönix aus der Asche”

  1. es sind “alle” kommentare ab einem bestimmten datum verschwunden. das liegt daran, dass ich keine sekündlichen backups einspiele. zudem ist nicht nur diese website abgeraucht, sondern rund ein dutzend domains insgesamt. ich habe da genug arbeit mit gehabt und bin noch nicht mal mit allen domains durch. und dass ich die domain auf einen anderen server umziehe (was man anhand des IP-Wechsels und der besseren performance erkennen kann) nur um kommentare verschwinden zu lassen, das glaubt hoffentlich niemand.

Schreibe einen Kommentar