Das Blogschrott.net-Gewinnspiel! Preise im Wert von über 200€!

Nun ist es also soweit! Das Gewinnspiel auf Blogschrott.net kann gestartet werden! Und bei jedem Gewinnspiel muss es natürlich auch etwas zu gewinnen geben. Die meisten Preise wurden von der Firma Blogpay gesponsort, vielen Dank nochmals dafür!

blogpay

Weiterer Sponsor war Jochen Mai:
logo

Auch Oliver Gassner ist ein edler Sponsor! Besucht doch mal seinen Blog!
oliver

Hier die Preise in der Übersicht:

gewinnspiel

1. Preis – Mybook 500GB von Western Digital
Der erste Preis ist ein Mybook von Western Digital. Auf dieser schicken externen Festplatte könnt ihr 500GB Daten speichern! Nicht umsonst ist das Produkt mit dem Claim “Put Your Life On It” versehen!

2. Preis – MiniWebcam von Trust
Noch keine Webcam? Mensch, dann wirds aber Zeit! Mit der Mini Webcam von Trust seit ihr bestens für Gespräche und Konferenzen ausgerüstet!

3. Preis – 2 mal das Buch “Karrierebibel” von Jochen Mai
Jochen Mai, Redakteur der Wirtschaftswoche, veröffentlicht bald sein neues Buch, die Karrierebibel! Dem Leser soll “alles über Kreativität, Krisenmanagement, Führungskunst, Machtstrategien, Tipps zur Bewerbung oder den richtigen Einsatz von Stärken” beigebracht werden! Mit ein wenig Glück haltet ihr es bald in den Händen!

4. Preis – 2 mal das Buch “Second Life – Das Buch zum zweiten Leben” von Oliver Gassner und Olivia Adler
Frisch aus dem O´Reilly Verlag kommt das Buch rund um Second Life, der virtuellen Welt für jedermann! Danke an Oliver, der das organisiert hat!

5. Preis – 1 USB Stick von der Firma Lavod
Daten sollten da sein, wo ihr seid! Mit dem USB Stick habt ihr das Wichtigste immer mit dabei!

Weitere Preise (Trostpreise):
“Java 2 in 21 days”, ein Buch zu der Programmiersprache Java, gelesen, sponsored by Oliver!

“Barbarians led by bill gates”, ein Buch zu der Firma Microsoft, von Jennifer Edstrom, gelesen, sponsored by Oliver!

Speicherkarte, SD, 1GB, sponsored by Blogpay

“Cool, aber wie kann ich die Sachen gewinnen?”
Die Blogosphäre ist ein merkwürdiges Konstrukt; merkwürdig deshalb, weil unsere ganze Gesellschaft merkwürdig ist. Die Blogosphäre ist, zumindest sehe ich das so, ein digitales Abbild der offline Gesellschaft. Hier freut man sich, diskutiert und unter Umständen streitet man sich auch mal – diese Aktion will ich dazu nutzen, genau darüber zu diskutieren! Was nervt euch in der Blogosphäre, wo denkt ihr, könnte man was am Klima verbessern, was sollte man verbessern, wie sollte man sich verhalten.

Schreibt einen Artikel zu dem Thema; die oben genannten Fragen sind nur Leitfragen, ihr könnt auch eure Kreativität mit einbringen. Der fertige Artikel sollte dann auf eurem Blog erscheinen. Bitte trackbackt diesen Beitrag hier, damit ich die Übersicht behalte, wer was geschrieben hat. Mir geht es dabei nicht primär um die Links, sondern konkret um das Thema, da ich auch in einige Konversationen involviert war. Bzgl. der Links – es ist ein Geben und Nehmen.

Unter allen Einsendern verlose ich in genau 3 Wochen dann die oben genannten Preise. Das Besondere: Ich werde die Auslosung öffentlich machen, via Skype mit Webcam, so das jeder Teilnehmer live dabei sein kann!

Also, worauf wartet ihr noch? Möge der beste gewinnen!
Yigg it!

Noch mehr Gewinnspiele findet ihr auf dem Gewinnspiele Blog

39 Gedanken zu „Das Blogschrott.net-Gewinnspiel! Preise im Wert von über 200€!“

  1. Also ich find das ja mal ne echt super Sache, ok über die Preise kann man sich streiten, aber versucht ihr doch mal Preise aufzutreiben als Jugendlicher.
    Mal schauen ob ich das schaffe meinen Artikel rechtzeitig fertigzustellen, dann versuch ich auch noch daran teilzunehmen 😉

  2. Beachtlich solche Preise zusammen zu bekommen!
    Werde meinen Artikel wohl irgendwann in den nächsten zwei Wochen schreiben.

    Aber was mich wundert: Live-Verlosung in vier Wochen?
    Nicht zu tun an Weihnachten?

    lg Michael

  3. Wow, die Preise hast du echt gut organisiert! Desto besser finde ich die angestrebte Diskussion. Endlich wird nicht mehr um den heißen Brei herumgeredet.

  4. Pingback: Oliver Gassner
  5. Ich frage mich nur WER, und vor allem auf welcher Grundlage, entscheidet, wer der glückliche Gewinner ist? Gibt es eine Jury? Oder wählst Du höchstpersönlich deinen “Favoriten” aus? Entweder hab ich da was “überlesen” oder es geht aus dem Artikel nicht hervor.

    Was mich persönlich in der Szene nervt hab ich bereits zur Genüge in einigen meiner Randbemerkungen kundgetan 😉

    Dem Gewinner jetzt schon herzlichen Glückwunsch!

  6. Du meinst eine Ziehung, oder wie? Das heisst man kann im Grunde auch nur schreiben “Mir geht alles auf die Nerven”, stellt das online, setzt seinen trackback und kann dann gezogen werden? Cool. Sollte ich mir ja fast eine Teilnahme überlegen 🙂 Ich will dann aber bitte die Karrierebibel. Vielleicht wird ja doch noch was aus mir LOL

  7. Ich sag mal so, wenn ein Artikel nur einen Satz beinhaltet, spreche ich mit dem Schreiberling darüber 🙂 Sollte schon eine Meinung ausdrücken.

    Werde mir ein Exemplar der Karrierebibel “holen”, wenn Du willst leih ich es Dir mal aus.

  8. Pingback: schnitzelmitpommes
  9. ich will gar keinen preis gewinnen und hab auch selbst kein blog, lese aber sehr gern blogs, und was mich nervt ist daß es viele blogs gibt die so schlecht lesbar sind, weil grundlegende regeln der userfreundlichkeit nicht eingehalten werden. viele blogs sind in dieser hinsicht so schlecht gemacht daß ich sie nicht lesen kann obwohl der inhalt mich interessiert. warum zum beispiel gibt es immer noch blogger die den block-satz nutzen? “block” kommt *nicht* von “blog”… oder der farb-kontrast von hintergrund und schrift ist unerträglich. oder, und das finde ich am schlimmsten, viele ignorieren daß es leute gibt die eine größere schrift brauchen, und wenn man auf ihren seiten die schrift vergrößert werden die zeilen so kurz daß sie nur noch aus 3-5 wörtern bestehen, was den text schlichtweg unlesbar macht.

    ich kann echt nicht mehr zählen wieviele gute blogs schon aus meinen lesezeichen rausgeflogen sind wegen so dummer kleinigkeiten die sich so leicht vermeiden lassen.

    (und nein, feed-reader kann ich nicht benutzen, aus demselben grund – wenn ich die schrift dort ausreichend gross mache sind die einzelnen bereiche zu klein, und ich muss dauernd scrollen.)

    und noch was inhaltliches: ich finde, die deutsche blogosphäre beschäftigt sich tendendziell zu sehr mit sich selbst. es gibt tage da weiß ich: ohje, jetzt brauch ich für ein paar tage keine blogs lesen, weil ab heute schreiben alle über das blog X, weil irgendeiner wieder mal ne diskussion losgetreten hat. muss denn jede sau durchs dorf getrieben werden? stell dir vor es ist krieg und keiner geht hin. stell dir vor es gibt ein neues blog-klatsch-thema und keiner blogt drüber! wow…

  10. Pingback: urban-community.de

Schreibe einen Kommentar