Blogpay.eu – Mehr als nur Paid Blogging

Vor einiger Zeit kündigte die Plattform Blogpay.eu eine neue Werbeform an, die es den Bloggern ermöglichen soll, ihren Traffic effektiv zu monetarisieren. Neben dieser neuen Werbeform gab es schon lange die sogenannten Blogbuttons, welche sehr klein und unauffällig sind.

Nun geht mit “Bloglay” eine neue Werbeform an den Start:

Sobald ein Besucher einen Blog betritt, erscheint im oberen Zehntel des Blogs eine Werbebox, welche 3 unterschiedliche Textlinks beinhaltet, mit dem Produkte beworben werden können. Desweiteren beinhaltet diese Werbebox eine Schließfunktion und ein automatisches Gewinnspiel. Der Besucher des Blogs hat mit Hilfe dieses Gewinnspiels die Möglichkeit bei jedem Besuch eines teilnehmenden Blogs attraktive Preise zu gewinnen.

In der Praxis sieht das dann so aus. Ob diese Werbeform zu agressiv ist, kann ich nicht sagen. Sollte jeder selbst entscheiden, ob er sowas einsetzen will. Vergütet wird pro Klick (15ct)

19 Gedanken zu “Blogpay.eu – Mehr als nur Paid Blogging”

  1. Also meiner Meinung nach zerstört diese Werbeform einen Blog total, auch wenn diese Werbung farblich recht unauffällig (kann man das farblich auch bearbeite?) ist, wird dies vom Besucher als erstes wahrgenommen als die Seite selber, somit lenkt man das Augenmerk vom User eher zu stark auf die Werbung selbe.. Hingegen ist natürlich diese Werbeform wesentlich besser als einfliegende Layer.

    Ich würde es einfach mal testen und schauen ob sich das ganze lohnt und richtig optimal monetarisieren lässt.

    mfg

  2. Vielen Dank für die Erwähnung Yannick 🙂

    Momentan befindet sich diese Werbeform noch in der Betaphase und ist ausschließlich einigen wenigen Bloggern vorbehalten. In der endgültigen Version kann der Blogger sowohl die Hintergrundfarbe, die Schriftart und die Trennlinie bearbeiten. Außerdem lässt sich in Zukunft auch das Gewinnspiel deaktivieren.

    Für weitere Vorschläge sind wir natürlich jederzeit offen!

  3. Also, wie man sieht, is der Weg vielleicht der richtige, aber wie die paar Kommentare zeigen wirkt es bisher eher abschreckender…

    Mein Tipp. Diese Arte von Darstellung gab es schon bei anderen WEbseiten schon öfters, jedoch wurde es da nicht als Webezweck verwendet.
    Man verwendete dort einen grafischen Balken (so wie jetzte auch, bloss wesentlich dünner) mit vielen Logos von bekannten Webseiten, sprich auch so einen kleines Social-Networkprinzip.
    Vielleicht kann man dies auch dafür verwenden! Einfach den Balken wesentlich dünner machen und ein wenig grafisch verbessern.

    Ich habe gesehen, das der Balken nach einiger Zeit wieder verschwindet. Warum dreht man da nicht den Spieß einfach um? Die Seite wird erst mal fertig geladen, was sowieso meiner Meinung nach das wichtigste ist und erst dann kommt langsam von oben der WErbeblaken heruntergefahren.

    Nur ein Vorschlag..xD

    Mfg

  4. Der Weg ist definitiv falsch (meiner Meinung nach). Eigentlich will eh niemand Werbung… Und wenn, dann so dezent und wenig wie möglich. Und NICHT permanent oben auf der Startseite. Werbung sucks (meistens). Demnächst kommen wir wieder zurück zu den Layer-Ads… Neee!!!

    Das mit dem Gewinnspiel ist relativ lustig (negativ gemeint).

  5. … und natürlich nicht nur auf der Startseite, sondern auf allen Seiten. Stellen Sie sich vor, man liest von einem iPhone aus.. Wie klein ist dann der Content, wie groß die Werbung? Ich glaube nicht, dass die sich automatisch auf 1/10 des iPhone-Displays reduziert….

  6. Tripple.. auch mal nett…

    Hatte da mit dem iPhone natürlich einen Denkfehler.. vergessen, abgarken, nächster 😉

    Nochmal zu der Werbung: positiv anmerken muss man, dass es wenigstens zu schließen geht.. 😉

  7. Vielen Dank für das ausführliche Feedback. Die Gestaltung der Werbefläche wird noch mal überarbeitet und an die von dir (Paul) erwähnte Variante angepasst.

    @Timo: Das Gewinnspiel sollte einen Anreiz für den Besucher darstellen die Werbung zu beachten und die entsprechende Webseite öfter zu besuchen. Ist uns das nicht gelungen?

  8. Bin auch mal gespannt was sich alles bei Blogpay tut, jetzt wo ich auch ins Blogbusiness eingestiegen bin 😉
    Bisher gefällt es mir auch nicht so sehr, da es am oberen Rand ist springt es zu sehr ins Sichtfeld. Farbliche Anpassung wäre auf jeden Fall mal ein Schritt in die richtige Richtung!

  9. @ Timo Heuer “Eigentlich will eh niemand Werbung”, klar will keiner Werbung, jedoch wollen Webmaster werbung gerne schalten..xD! Ich denke das die Idee als solches recht gut ist, man solltre halt nur schauen das es “dezent” wirkt.

    Mfg

  10. Nun ja denke aber das es dann doch sinnlos wird für dne Webmaster….denke die Klickraten werden dann so gegen Null gehen^^. Sollte man einfach mal testen..xD

  11. Werbung, die sich zu penetrant in den Vordergrund drückt, vergrault aus meiner Sicht die Stammleserschaft eines Blogs. Für einzelne Beiträge, die überwiegend per Suchmaschine gefunden und aufgerufen werden, lohnen sich evtl. Layer-Ads. Die Werbebox von BlogPay lohnt aber IMHO nicht, da eh nur per Click vergütet wird. Für Layer-Ads gibts da wesenltich mehr, bei gleichem Nerv-Faktor.

Schreibe einen Kommentar