15 Fehler in einem Artikel von stern.de!

Steffan Niggemeier hat mal wieder aufgezeigt, wie wichtig großen deutschen Zeitschriften ihre Onlinepräsenz ist. Richtig, gar nicht wichtig. Anders kann man sich folgendes nicht erklären:

stern

Eine ganze Menge Fehler, würde ich sagen. Da hat der Praktikant wohl etwas schluderig gearbeitet, oder? Wenn das ein ausgebildeter Journalist geschrieben hat, würde ich den sofort feuern. Aber auch die Überschrift regt zum Schmunzeln an:

stern2

Klar, jeder macht mal Fehler, auch viele Blogger – aber ein Blog != Stern!
via Vincent

YiGG it!

5 Gedanken zu “15 Fehler in einem Artikel von stern.de!”

  1. Die Fehler wurden korrigiert. Der Artikel sieht jetzt auf einmal ganz schön verändert aus. ich würd mal sagen, da ist jemand auf den publizieren button gekommen und der nicht fertige beitrag wurde ins netz gestellt.

  2. Du hast aber nicht im Ernst etwa erwartet, dass die “professionellen Medien” auch immer ohne (Rechtschreib-)Fehler schreiben, oder? Guck mal in die Tagespresse genauso aufmerksam hinein – da werden Dir die Augen noch anderswie vergehen…!

  3. Der Stern ist ohnehin nicht gerade für Qualität bekannt. Das ist doch nur ein Häuflein Pseudolinksintellektueller, die ständig versuchen ihre linke Propaganda an den Mann zu bringen….

Schreibe einen Kommentar