Blogger-Testen.de! Über Produkt bloggen und es behalten

Max Klinger startet neben Blogpay jetzt auch noch Blogger-Testen. Der Blogger bloggt über diverse Produkte und kann diese dann gleich behalten. Ich bin gespannt, wie viele Merchants dort mitmachen werden. Die Idee an sich finde ich aber ganz nett.

Kommentare

  1. Hi,

    die Idee ist gut, aber die Umsetzung miserabel.
    Es sieht so aus, als wurde die Seite online gestellt und gut ist.

    Wartezeit ist dort viel zu lange.
    Wird in MEINEN Augen keinen großen Erfolg haben, genau wie BlogPay.

    Siehe auch meinen Artikel:
    http://www.online-blog.net/395-blogger-testende

    LG
    Ben

    PS: Dein Blog ist wegen irgendeiner Werbung recht langsam. :D

  2. Hallo Ben,
    die Wartezeit ist je nach Kampagne unterschiedlich und kann nicht direkt von BlogPay beeinflusst werden, da der Werbetreibende entscheiden muss, welche Blogs teilnehmen dürfen.

    Ich würde mich freuen, wenn du auch in Zukunft auf BlogPay und Blogger-testen.de vorbeischaust,
    Max

  3. Hallo,

    Die Wartezeiten sind wirklich sehr lange und das stört sicherlich nicht nur mich sondern auch noch viele andere. Die Auswahl der Artikel ist nicht riesig, ich finde das ganze wurde Aufgesetzt um User zu Gewinnen. Ob es die Produkte überhaupt gibt bin ich mich auch am Fragen, vielleicht ist es auch nur eine Idee um User für BlogPay zu bekommen, aus welchen Gründen auch immer.

  4. Hallo Justin,
    wenn ich Produkte einstellen würde, nur um neue User zu gewinnen, dann würde ich doch lieber mal eine Wii, ein Asus Mini-Notebook oder ähnliche Kultprodukte einstellen, oder?

    Keine Angst, die Produkte existieren und werden auch versendet,
    Max

  5. Hallo,

    Okay, dann habe ich natürlich nichts gesagt, aber mal schauen ob ich ein Testprodukt bekomme :)

  6. Max,
    fragt sich nur wann, die Leute sich entscheiden, denn mittlerweile ist schon ne Woche rum und gerade beim Start eines Projektes, sollten mehrere Artikel vorhanden sein und die Zeit schnell umgehen.

    Denn nur dadurch bekommt man mehr User.

    NOCH bin ich nicht positiv davon beeindruckt.

    LG

  7. Hallo Ben,
    eine Woche mag ja nach viel Zeit klingen, aber es sind im Endeffekt nur 5 Werktage an denen sich der Werbetreibende eine Menge Arbeit zu erledigen hat. Einen Bruchteil seiner Zeit wird er dann in den besuch der Blogs und in die Auswahl seiner Favoriten investieren.

    Gruß, Max

  8. Hm… Also mir ist das auf den ersten Blick (kannte Blogpay noch nicht) reichlich kompliziert. Zugang erst von einer Seite, damit ich auf der anderen mir vollkommen unbekannte Produkte zum Testen anfordern könnte…
    Neee…

    knutfinke

  9. Die Idee ansich finde ich gut. Jedoch habe ich Zweifel, ob sich das so umsetzen lässt. Zum einen hat die Sache mit den Produkte testen noch eine erhebliche Image-Macke. Ich erinnere an die ganzen “Betrügereien”, die vor einigen Jahren im Netz stattgefunden haben. Zum anderen finde ich es auch etwas unglücklich, dass man unbedingt am Dienst von Blogpay teilnehmen muss, um Blogger-testen zu nutzen. @Max – kleiner Tipp – wir sind auch besser damit gefahren, als wir die Bloggerstadt unabhängig von dem Bloggeramt gestartet haben. Vielleicht solltest du in der Hinsicht umdenken.

    Besten Gruß,
    Guido

  10. Ich find edie idee sehr gut… Aber das ganze scheint noch nicht wirklich viele Blogger zu haben. ich hoffe es wird in Zukunft mehr Blogger geben die sich dort anmelden werden. Dann könnte das für mich durchaus interessant werden.

  11. Könnte für Leute interessant sein die noch nicht die nötige Besucherzahl haben um von sich aus Sachen/Produkte/Gadgets zu bekommen … bin mal gespannt ob mehr für mich dabei ist als bei Blogpay.

  12. Die Idee an sich ist gut, allerdings frage ich mich als (nicht angemeldeter) Werbetreibender, wie groß wohl die Anzahl an teilnehmenden Blogs ist und wie die Vorgehensweise ist.
    Ein bisschen mehr Infos auf der Seite wären sicherlich nicht schlecht.

    Ein Interesse, Produkte testen zu lassen (auch mit den damit verbundenen Risiken) wäre auf jeden Fall vorhanden…

  13. Mark meint:

    Wenn ich den Namen M.Klinger höre bin ich persönlich schon vorsichtig. So richtig hat es der gute noch mit keinem Projekt geschafft, und das schon einige Jahre ;-)

    Die Klappe aufreißen hingegen klappt ganz gut!

    Viele Webmaster dürften bei dem Namen auch Kopfschmerzen bekommen ;-)

    Aber das soll euch nicht abhalten diese Services selbst zu testen…

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

121.534Spam-Kommentare bisher blockiert vonSpam Free Wordpress

css.php